logo
SGL Group startet die Produktion von feinen Hochleistungscarbonfaser-Garnen

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

SGL Group startet die Produktion von feinen Hochleistungscarbonfaser-Garnen

SBY-P 7933 75dpi

Wiesbaden, 19. November 2013. Anfang November startete die SGL Group - The Carbon Company – mit der Produktion von streckgerissenen Carbonfaser-Garnen in ihrem Werk in Muir of Ord (Schottland). In Anwesenheit der Standortleitung sowie der lokalen Politik- und Pressevertreter wurde am 7.11.2013 die neue Fertigung in einem feierlichen Rahmen offiziell eingeweiht.

Das unter dem Namen SIGRAFIL® C SBY vermarktete Hochleistungs-Garn ist eine Eigenentwicklung der SGL Group. Erstmals, im Rahmen einer Entwicklungsstudie, wurden diese besonders feinen, streckgerissenen Carbonfaser-Garne auf der diesjährigen JEC Messe in Paris dem breiten Publikum präsentiert.

Dr. Andreas Wöginger, Product und Technology Management SGL Group: „Mit dem Aufbau neuer textiler Verfahren erweitern wir unsere bestehende Wertschöpfungskette und veredeln unsere SIGRAFIL® C Carbonfaser zu einem feinen Garn. Somit können wir unseren Kunden neue und innovative Materialkonzepte anbieten, die die wachsenden Marktanforderungen erfüllen“.

SIGRAFIL®C SBY bietet ein breites Anwendungsspektrum. So kann das Garn aufgrund des elektrischen Widerstandes als Heizleiter aber auch als Nähgarn oder Wirkgarn für hochbeanspruchte Faserverbundbauteile zum Beispiel in der Automobilindustrie eingesetzt werden.

Neben den gewohnten Eigenschaften von Carbonfasern wie hohe Festigkeit, geringes Gewicht und Temperaturbeständigkeit verfügt das Hochleistungsgarn über eine sehr gute Knoten- und Schlaufenfestigkeit. Die optimierten Garneigenschaften eröffnen neue textile Verarbeitungsmöglichkeiten, wie z. B. Näh- oder Strickprozesse, die bisher mit Multifilament-Carbonfasern nur eingeschränkt möglich waren.

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: