logo
REpower übernimmt verbleibende Anteile an PowerBlades

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

REpower übernimmt verbleibende Anteile an PowerBlades

  • SGL Rotec veräußert 49 %-Anteil an REpower
  • Weiteres Wachstum im Offshore-Sektor

Hamburg/Bremerhaven/Wiesbaden, 10. Januar 2012. Mit Wirkung vom 31. Dezember 2011 hat die REpower Systems SE von der SGL Rotec GmbH & Co. KG, einer Mehrheitsgesellschaft der SGL Group, die verbleibenden 49 % der Anteile an der PowerBlades GmbH, käuflich erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Bremerhaven wurde 2007 als Joint Venture für die Produktion von Rotorblättern für Windenergieanlagen gegründet. REpower hielt seit Beginn der Zusammenarbeit 51 % an der PowerBlades GmbH, während von SGL Rotec 49 % der Anteile gehalten wurden. Die Transaktion steht unter dem üblichen Kartellvorbehalt.

„Der Kauf der Anteile ermöglicht es uns, an unserem Standort in Bremerhaven und im Offshore-Sektor weiter zu wachsen und gleichzeitig die hervorragende Qualität unserer Anlagen und Komponenten weiterhin sicherzustellen. Bei der Herstellung von Windenergieanlagen kommt der Rotorblattfertigung eine Schlüsselfunktion zu“, so Gregor Gnädig, Chief Operating Officer (COO) der REpower Systems SE. Mehr als 1.000 Rotorblätter für Windenergieanlagen sind seit Beginn der Produktion im Jahr 2008 bei PowerBlades gefertigt worden.

Norbert Müller, Geschäftsführer von SGL Rotec, ergänzt: „Das Joint Venture war eine gute Möglichkeit für beide Partner, Know-how im Bereich der Offshore-Blattproduktion aufzubauen. Nun ist der Zeitpunkt erreicht, an dem der Standort unter Federführung nur eines Unternehmens weiterentwickelt werden sollte. Die SGL Rotec hat Ende 2010 auch ihre eigenen Kapazitäten am Standort Lemwerder deutlich erweitert und wird sich auf den weiteren Ausbau des Standortes konzentrieren, der auf die Herstellung von Rotorblättern und Formen für Windturbinenhersteller spezialisiert ist".

Die Unternehmen bleiben weiterhin als Geschäftspartner verbunden, da SGL Rotec auch künftig Rotorblätter an REpower liefern wird.

 

Über REpower:
Die REpower Systems SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon-Gruppe, zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort – mit Nennleistungen von 1,8 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 126 Metern. Darüber hinaus bietet REpower seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die ertragsstarken und zuverlässigen Windenergieanlagen werden im REpower TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den Werken Husum, Trampe und Bremerhaven sowie in Portugal und China gefertigt.
Mit knapp 2.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit rund 3.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, Großbritannien, Schweden, Polen, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in den USA, China, Australien oder Kanada vertreten.


Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: