logo
Brembo und SGL Group planen Zusammenlegung der Carbon-Keramik-Bremsen-Aktivitäten

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

Brembo und SGL Group planen Zusammenlegung der Carbon-Keramik-Bremsen-Aktivitäten

PRESSEMITTEILUNG ANLÄSSLICH DER OFFIZIELLEN ANMELDUNG DES ZUSAMMENSCHLUSSVORHABENS BEIM EUROPÄISCHEN KARTELLAMT

Stezzano / Wiesbaden, 2. April 2009. Brembo und die SGL Group geben heute bekannt, dass sie sich in fortgeschrittenen Gesprächen über die Zusammenlegung ihrer Aktivitäten im Bereich Carbon-Keramik-Bremsen für die Automobil-Industrie in ein 50-50 Joint Venture befinden. Mit dieser Maßnahme sollen die jeweiligen Stärken und Kernkompetenzen beider Unternehmen gebündelt werden: das Carbonfaser-Know-how der SGL Group sowie die Carbon-Keramik-Systemkompetenz von Brembo bei Hochleistungsbremsen. Es wird erwartet, dass sich das Geschäft mit Carbon-Keramik-Bremsscheiben in den kommenden Jahren weiter entwickelt und sich auf eine größere Anzahl an Fahrzeugen erstreckt. Dies resultiert aus den Materialeigenschaften von Carbon-Keramik-Bremsen, die sich im Vergleich zu traditionellen Graugussbremsscheiben durch ein geringeres Gewicht, längere Lebensdauer, Korrosionsbeständigkeit und Hitzeresistenz auszeichnen. Der Abschluss der Transaktion wird bis Mai 2009 erwartet, vorbehaltlich der Finalisierung der Verträge und der Zustimmung durch die relevanten Behörden.

 

Über Brembo
Brembo SpA ist weltweit Marktführer und anerkannter Innovator auf dem Gebiet der Bremsscheiben-Technologie für Kraftfahrzeuge. Brembo beliefert weltweit die wichtigsten Auto-, Nutzfahrzeug- und Motorradhersteller mit Hochleistungs-Bremsanlagen. Darüber hinaus produziert das Unternehmen auch Kupplungen, Sitze, Sicherheitsgurte und andere Komponenten ausschließlich für den Motorsport. Außerdem ist Brembo auch die Nummer eins im Motorsport und hat schon mehr als 200 Meisterschaften gewonnen. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens erstreckt sich heute auf 14 Länder auf 3 Kontinenten, es hat 33 Produktions- und Geschäftsstandorte und ungefähr 5.8000 Mitarbeiter, von denen 9 % im Forschungs- und Entwicklungsbereich tätige Ingenieure und Produktspezialisten sind. Der Umsatz 2008 liegt bei 1,06 Mrd. Euro. Brembo ist Inhaber der Marken Brembo, Breco, Marchesini und Sabelt und ist außerdem durch die Marke AP Racing vertreten.

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: