logo
Carbonfaser-Gitter als innovative Betonverstärkung ersetzen Stahl im Beton

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

Carbonfaser-Gitter als innovative Betonverstärkung ersetzen Stahl im Beton

Alphabeton AG 4 150dpi
3D-Textilbewehrung auf Basis der SIGRAFIL° C Carbonfasern
  • Fassadenplatten mit 3D-Gitter-Bewehrung aus Carbonfasern bei Neubau der Alphabeton AG in Büron (Schweiz)
  • Korrosionsbeständigkeit von Carbonfasern ermöglicht dünnwandige Betonfassaden

Wiesbaden, 16. August 2013. Die neu entwickelte, dreidimensionale Carbonfaser-Bewehrung der SGL Group - The Carbon Company – und der V. FRAAS Solutions in Textile GmbH hat den Praxistest bestanden: Durch den Einsatz der dreidimensionalen Carbongitter als Verstärkung konnten Betonfassadenplatten hergestellt werden, die nur 26 Millimeter dick sind. Eine mit Stahl bewehrte Fassadenplatte vergleichbarer Größe hat eine Dicke von mindestens 100 mm.

Die Fassadenplatten wurden beim Neubau eines Betonfertigteilwerks der Alphabeton AG in Büron (Schweiz) eingesetzt. Die Alphabeton AG ist spezialisiert auf Betonprodukte aus hochfestem und ultrahochfestem Beton (UHPC) und setzt auf neue Technologien.

Hans-Peter Felder, zuständig für Forschung und Entwicklung bei Alphabeton: „Wir haben nach einer Lösung gesucht, dünne Betonfassadenplatten in großen Abmessungen herzustellen. Die neuartigen 3D-Carbonfasergitter überzeugen durch geringes Gewicht und ihre Korrosionsbeständigkeit und sind einfach und komfortabel zu verarbeiten“.

Peter Weber, Vice President Sales & Marketing, Business Unit Carbon Fibers & Composite Materials der SGL Group: „Wir nutzen hier insbesondere die Korrosionsbeständigkeit unserer Carbonfasern. Dank dieser vorteilhaften Eigenschaft konnten wir auf die bei Stahlbeton obligatorische Betonüberdeckung verzichten und dünnwandige Betonfertigteile herstellen“.

Die Firma V. FRAAS Solutions in Textile GmbH hat eine Fertigungsanlage entwickelt, mit der die neuen 3D-Textilbewehrungen auf Basis der SIGRAFIL® C Carbonfasern der SGL Group erstmals und in großen Abmessungen hergestellt werden können.

Die Bauverstärkungsmaterialien aus Carbonfasern kommen zudem im Bereich der Instandhaltung und Sanierung zum Einsatz. Durch die spezifischen Eigenschaften der Carbonfaser wie hohe Festigkeit und hohe Steifigkeit bei gleichzeitig niedrigem Gewicht können Brücken und Gebäude nachhaltig saniert werden.

Technische Details zu den verwendeten Fassadenplatten

  • Ausführung: vorgehängte, hinterlüftete Fassade in einer Gesamtfläche von 450 m²
  • etwa 350 Fassadenplatten
  • Maße der Fassadenplatten: 865 x 1.620 mm, Dicke: 26 mm
  • Aufbau der SIGRATEX® 3D Carbonbewehrung: zwei Lagen Carbonfasernetze im Abstand von 12 mm, durch drucksteife Polfäden verbunden

® eingetragene Marken von Unternehmen der SGL Group

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: