logo
SGL Group bringt ECOSYN®-Syntheseanlage zur Herstellung von Chlorwasserstoff auf den Markt

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

SGL Group bringt ECOSYN®-Syntheseanlage zur Herstellung von Chlorwasserstoff auf den Markt

  • Rückgewinnung von bis zu 90 % der Prozesswärme möglich
  • Nutzung der Abwärme zur Herstellung von Wasserdampf
  • Reduzierung des Primärenergieverbrauches und der CO2-Emissionen

Wiesbaden / Meitingen, 30. November 2012. SGL Group – The Carbon Company – bringt mit ECOSYN® eine Technologie zur Herstellung von Chlorwasserstoff (HCl) auf den Markt. ECOSYN® wurde erstmals auf der diesjährigen ACHEMA in Frankfurt vorgestellt und steht nun vor der weltweiten Markteinführung. Diese neuartige HCI-Syntheseanlage nutzt die Abwärme und senkt damit die Energiekosten und CO2-Emissionen.

Frank Wittchen, Leiter Geschäftsbereich Process Technology der SGL Group: „Mit ECOSYN® bieten wir unseren Kunden eine sehr wirtschaftliche und nachhaltige Gesamtlösung, die einen neuen Maßstab in punkto Performance setzen wird. Mit dieser Innovation bauen wir unsere Marktposition weiter aus. Im Vergleich zu herkömmlichen HCl-Syntheseanlagen ermöglicht ECOSYN®, bis zu 90 % der bei der HCI-Synthese entstehenden Prozesswärme zur Herstellung von Wasserdampf zu nutzen. Im Ergebnis senkt das sowohl die Energiekosten, da der Dampf als Heizmedium am jeweiligen Produktionsstandort genutzt werden kann, als auch die CO2-Emission."

Die SGL Group bietet ECOSYN® derzeit für eine Produktionskapazität von bis zu 60 Tonnen (100 % HCl) und einer erzeugten Prozessdampfmenge von mehr als 55 Tonnen pro Tag (10 bar) an. Die Effizienz von ECOSYN® in der Abwärmenutzung wird durch Einsatz von Hochleistungswerkstoffen wie DIABON® Graphit erst ermöglicht. Der Geschäftsbereich Process Technology erzielt heute bereits über 60 % des Umsatzes mit Produkten und Systemen, die zur CO2-Reduktion und damit zu einer nachhaltigen Produktion in der chemischen und in anderen Industrien beitragen.


Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: