logo
SGL Group schließt 100%-Übernahme der Fisipe ab

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

SGL Group schließt 100%-Übernahme der Fisipe ab

  • Börsennotiz von Fisipe in Portugal eingestellt
  • Umrüstung bestehender Anlagen zur Produktion hochwertiger Carbonfaser-Precursor hat begonnen
  • Ausbau der Position als einziger integrierter Carbonfaserhersteller in Europa entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Wiesbaden, 18. Oktober 2012. Die SGL Group – The Carbon Company – hat die Übernahme der portugiesischen Fisipe – Fibras Sintéticas de Portugal S.A. – erfolgreich abgeschlossen. Nach Beendigung des Pflichtangebotsverfahrens und des Squeeze-Outs hält die SGL Group 100 % der Fisipe-Aktien. Die Notierung von Fisipe an der Lissaboner Börse wurde in Folge dessen eingestellt. Die Aktivitäten von Fisipe werden organisatorisch in das Geschäftsfeld Carbon Fibers & Composites und dort in die Business Unit Carbon Fibers & Composite Materials (CF/CM) eingegliedert.

Mit dieser Transaktion erweitert die SGL Group wie angekündigt ihr Produktionsnetz-werk der Carbonfaser-Rohstoffversorgung um eine weitere Produktionsstätte für Precursor. Für die Precursor-Produktion werden die vorhandenen Textil-Faserlinien schrittweise umgerüstet und erweitert. Dabei werden die bisherige Produktion und der Vertrieb von Acrylfasern für spezielle textile und technische Anwendungen fortgesetzt. Fisipe verfügt über 330 sehr gut ausgebildete Mitarbeiter, erweiterbare Produktionskapazitäten, modernste F&E Einrichtungen sowie eine gut ausgebaute Logistik. Aufgrund der Unternehmensgröße und der eigenen Energieversorgung zeichnet sich Fisipe zudem durch eine hohe Kosteneffizienz aus.

Gesamte Wertschöpfungskette vom Rohstoff bis zum fertigen Verbundwerkstoff
Durch diese Rückwärtsintegration stärkt die SGL Group als einziger europäischer integrierter Hersteller von Carbonfasern seine Technologiebasis entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Rohstoff über die Carbonfaser bis zum fertigen Verbundwerkstoff.

Precursor
Die Qualität des Precursors, des Carbonfaser-Rohstoffs auf Basis von Polyacrylnitrilfasern (PAN), definiert maßgeblich die Materialeigenschaften der Carbonfasern und ist ein Hauptkostenfaktor bei deren Herstellung. Je nach Faserbündel unterscheidet man zwischen Heavy Tow mit 24.000 (24K) und mehr Filamenten je Faserbündel und Low Tow mit bis zu: 12.000 Filamenten (12K) je Faserbündel. Die typische Carbonfaser für industrielle Anwendungen (industrial grade) besteht aus einem Faserbündel von 50.000 (50K) Filamenten.

 

Über Fisipe
Fisipe – Fibras Sintéticas de Portugal S.A. ist ein Hersteller von Acrylfasern und produziert in Lavradio in Portugal. Fisipe verfügt über fast 40 Jahre Erfahrung (Gründung 1973) auf diesem Gebiet und hat sich seither vom Hersteller von Standard-Textilfasern zum Anbieter von speziellen Acrylfasern entwickelt. Das Unternehmen stellt zudem vorgefärbte sowie funktionelle Fasern und Fasern für technische Anwendungen her. 2011 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Mio. E und beschäftigte ca. 330 Mitarbeiter.

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: