logo
SGL Group liefert HCl-Rückgewinnungssystem an Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd.

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

SGL Group liefert HCl-Rückgewinnungssystem an Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd.

Qinghai Salt Lake Ceremony
  • Recyclinganlage zur Wiederverwendung von Salzsäure
  • Maßgeschneiderte Lösung; Energieeinsparung von bis zu 45 %
  • Vertragsvolumen über 20 Mio. €

Wiesbaden / Shanghai, 23. August 2012. Die SGL Group – The Carbon Company – und Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd. (Qinghai Salt Lake) haben gestern im Rahmen einer offiziellen Zeremonie einen Vertrag über die Lieferung eines Rückgewinnungssystems für das Recycling und die Wiederverwendung von Salzsäure (HCl) unterzeichnet. Der Vertrag hat einen Gesamtwert von über 20 Mio. €. Bis Ende 2013 soll die Recyclinganlage an Qinghai Salt Lake geliefert werden, um dort künftig flüssige Salzsäure, die in verschiedenen Stufen bei der Produktion von Magnesium und anderer Chemikalien anfällt, für die Wiederverwendung zu recyceln.

„Es ist für uns eine Ehre von Qinghai Salt Lake als Partner für dieses Schlüsselprojekt ausgewählt worden zu sein. Wir haben für Qinghai Salt Lake ein innovatives, maßgeschneidertes System entwickelt, das verlässlich funktioniert und dabei auch noch erheblich Energie einspart”, sagte Frank Wittchen, Leiter der Business Unit Process Technology der SGL Group.

Yu Guoli, General Manager des Magnesium-Projekts der Qinghai Salt Lake betonte im Rahmen der Feierlichkeiten: „Unsere Investition in unsere Magnesium- und Chemieproduktion stellt einen Meilenstein in der umfassenden Entwicklung und Nutzung unserer Salzseeressourcen dar. Damit leisten wir unseren Beitrag, um Geermu zur Welthauptstadt des Magnesiums zu entwickeln. Aufgrund der hohen technischen Anforderungen und der komplexen Prozesse ist für das Projekt modernste Technologie erforderlich, um ökonomische Effizienz und ökologischen Nutzen miteinander zu verbinden."

Die SGL Group nutzte für das Projekt ihre umfassenden Prozess- und Engineeringerfahrungen im Design und in der Konstruktion von Prozessanlagen für korrosive Anwendungen. Auf dieser Basis entwickelte das Unternehmen eine maßgeschneiderte Systemlösung, bei der Magnesiumchlorid als Extraktionsmittel verwendet wird, um die Betriebskosten zu minimieren. Die Anlage besteht u. a. aus Strippkolonnen, Wärmetauschern, Reboilern, Pumpen, Tanks usw. Bei der Produktion werden die bewährten Qualitätswerkstoffe DIABON® Graphit sowie POLYFLURON® PTFE verwendet.

Die von der SGL Group entwickelte HCl-Rückgewinnungstechnologie wird heute im Markt insbesondere bei der Herstellung von Metallen und von Polysilizium eingesetzt.

 

® eingetragene Marke von Unternehmen der SGL Group

 

Über Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd.
Qinghai Salt Lake Industry Co., Ltd. (Qinghai Salt Lake, SZSE: 000792), ein mit der Sonderkommission für die Kontrolle und Verwaltung staatseigener Betriebe (State-owned Assets Su-pervision and Administration Commission) von Qinghai verbundenes Unternehmen, hat seinen Sitz in Golmud, Qinghai, in der Nähe des Chaerhan Salt Lake, des größten chinesischen Binnensalzsees. Das Unternehmen ist der größte chinesische Kaliproduzent und ist international kreditzertifiziert. Es wurde als „Vorbildliches Unternehmen“ der Kaliindustrie, als „Backbone Enterprise“ in Qinghai und eines der vier führenden ressourcenbasierten Unternehmen der Provinz ausgezeichnet. Es zählt ebenfalls zu den Schlüsselunternehmen der staatlich anerkannten Sonderwirtschaftszone (Circular Economy Pilot Zone) Qaidam und ist eines der vom chinesischen Staat zertifizierten innovativen Pilotunternehmen.
Das Unternehmen hat ein Stammkapital in Höhe von 1,59 Mrd. RMB und zählt knapp 12.000 Mitarbeiter. Es verfügt gegenwärtig über drei Holding-Tochtergesellschaften, sieben Zweignie-derlassungen, fünf 100%-ige Tochtergesellschaften, vier Tochtergesellschaften mit Beteiligungen und ein nationales Technikzentrum. Seine Kalikapazität beträgt 2,4 Millionen Tonnen jährlich und sein Gesamtvermögen 25,1 Mrd. RMB.

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: