logo
HITCO Carbon Composites schließt Vertrag mit Boeing für Leitwerkkomponenten der 777

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

HITCO Carbon Composites schließt Vertrag mit Boeing für Leitwerkkomponenten der 777

Los Angeles, Kalifornien, 11. Juli 2012. HITCO Carbon Composites, eine Tochtergesellschaft der SGL Group – The Carbon Company – hat einen Auftrag von Boeing Commercial Airplanes für Leitwerkskomponenten aus Verbundwerkstoffen für das Boeing 777-Programm erhalten.

HITCO wird diese Verbundwerkstoff-Komponenten in seinem Werk in Gardena (Kalifornien, USA) gemäß der Boeing Prozessspezifikation 5317 herstellen. Nachdem die Qualifikation der Strukturbauteile für die Leitwerke der 777 nun abgeschlossen ist, kann mit der Serienproduktion begonnen werden.

HITCO ist bereits Lieferant von Strukturbauteilen aus Verbundwerkstoffen für eine Reihe weiterer ziviler und militärischer Flugzeugprogramme von Boeing. Im Jahr 2008 wurde HITCO als eines von 11 Unternehmen von Boeing zum „Lieferanten des Jahres“ in der Kategorie „Major Structures“ (Hauptstrukturen) ausgezeichnet. HITCO und Boeing arbeiten seit über 50 Jahren zusammen.

 

Über HITCO Carbon Composites
HITCO Carbon Composites, ein Tochterunternehmen der SGL Group – The Carbon Company, ist ein führender Lieferant von modernen Verbundwerkstoffen und -Strukturbauteilen vor allem für die Luft- und Raumfahrt sowie die Verteidigungsindustrie. Das im kalifornischen Gardena ansässige Unternehmen wurde im Jahr 1922 gegründet und zählt zu den Pionieren bei Verbundwerkstoff-Strukturbauteilen und -Materialien. Es ist das Ziel von HITCO, ein führender Tier II-Zulieferer für die zivile und militärische Luftfahrt sowie für die Raumfahrt zu werden. Darüber hinaus zählt HITCO zu den weltweit führenden Unternehmen bei Hochtemperaturmaterialien, Carbon-Bremsen für die militärische und zivile Luftfahrt sowie für den Rennsport und bei industriellen Anwendungen

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: