logo
HITCO erhält Excellence Award für Fertigungstechnologie

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

HITCO erhält Excellence Award für Fertigungstechnologie

Los Angeles, 9. Juli 2012. HITCO Carbon Composites, ein Tochterunternehmen der SGL Group – The Carbon Company – wurde mit dem „Manufacturing Technology Achievement Award 2011“ des „The Composites Consortium“ (TCC) ausgezeichnet, einer Gruppe führender Unternehmen der Verbundwerkstoffindustrie. Mit dieser Auszeichnung werden hervorragende Leistungen in der modernen Fertigungstechnologie für Verbundwerksstoffe gewürdigt. HITCO erhielt den Preis für technologische Neuerungen in der Verarbeitung von Hochleistungsverbundwerkstoffen.

„Wir freuen uns sehr, diese Auszeichnung erhalten zu haben“, sagte Anthony Lawson, Präsident von HITCO. „Durch Ausdauer und harte Arbeit konnten wir alle Projektziele zur automatisierten Herstellung autoklavfreier Verbundwerkstoffe erreichen oder sogar übertreffen. Damit haben wir die Weichen für eine breite Nutzung dieser neuen Klasse von Verbundwerkstoffen in zukünftigen Produktionsanwendungen gestellt.“

„Ich gratuliere den diesjährigen Gewinnern des vom Composites Consortium verliehenen Preises“, so Bill Mahoney, CEO South Carolina Research Authority (SCRA). „Das von der SCRA geführte Zentrum für Fertigungstechnik von Verbundwerkstoffen ist international anerkannt für seine Entwicklungen in der Anwendung neuer Materialien und Verfahren, durch die sowohl die Einsatztauglichkeit als auch die Wirtschaftlichkeit verbessert werden. Für erfolgreich umgesetzte Innovationen sind Zusammenarbeit und Teamwork unabdingbar – und dies wird durch solche Auszeichnungen in den Vordergrund gerückt. Ich freue mich auf viele erfolgreiche Programme mit dem Composites Consortium in der Zukunft.“

Das „Composites Consortium“ ermöglicht die Beteiligung der Industrie innerhalb des Kompetenzzentrums für Verbundwerkstoff- Fertigungstechnik, einer Forschungs- und Entwicklungsinitiative des amerikanischen Verteidigungsministeriums (DOD), die von der SCRA verwaltet wird. Das Verbundwerkstoff-Kompetenzzentrum ist eines von neun solcher Zentren für Fertigungstechnik der U.S. Navy, die derzeit innerhalb der USA tätig sind. Diese Zentren unterstützen das Büro für Marineforschung der U.S. Navy und sind international renommiert für ihre Arbeit zur Verbesserung von Waffensystemen und der Truppensicherheit der U.S.-Streitkräfte sowie dem Ausbau von Prozessen, Kosteneffizienz und Rentabilität für das Verteidigungsministerium.

HITCO liefert bereits seit Jahrzehnten Verbundwerkstoffkomponenten an die U.S. Navy, zum Beispiel für Produktionsprogramme wie Bogenkuppeln und Verkleidungen für Unterseeboote, und nahm als Mitglied des Projektteams für Automated Fiber Placement (AFP, automatisierte Carbonfaser-Verarbeitung) von autoklavfreien Materialien am Wettbewerb teil. Das Projektteam erhielt die Auszeichnung für die Herstellung von Verbundwerkstoffbauteilen für die Luft- und Raumfahrt unter Einsatz der neuesten Carbonfaser- und Polymersysteme. Bei dem Projekt wurden High-Tech-Materialien und Bearbeitungsverfahren genutzt, um Hochleistungsverbundwerkstoffe zu reduzierten Werkzeugkosten hergestellt werden können. Zu den weiteren Teammitgliedern zählten Lockheed Martin, The Boeing Company, GKN Aerospace Aerostructures, SpiritAero Systems, ElectroImpact, Ingersoll Werkzeugmaschinen, MAG IAS, Cytec Engineered Materials und die Abteilung für angewandte Forschung und Entwicklung der SCRA.

 

Über HITCO Carbon Composites
HITCO Carbon Composites, ein Tochterunternehmen der SGL Group – The Carbon Company, ist ein führender Lieferant von modernen Verbundwerkstoffen und -Strukturbauteilen vor allem für die Luft- und Raumfahrt sowie die Verteidigungsindustrie. Das im kalifornischen Gardena ansässige Unternehmen wurde im Jahr 1922 gegründet und zählt zu den Pionieren bei Verbundwerkstoff-Strukturbauteilen und -Materialien. Es ist das Ziel von HITCO, ein führender Tier II-Zulieferer für die zivile und militärische Luftfahrt sowie für die Raumfahrt zu werden. Darüber hinaus zählt HITCO zu den weltweit führenden Unternehmen bei Hochtemperaturmaterialien, Carbon-Bremsen für die militärische und zivile Luftfahrt sowie für den Rennsport und bei industriellen Anwendungen.

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: