logo
SGL Group und Samsung gründen Joint Venture für Carbon-Verbundwerkstoffe

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

SGL Group und Samsung gründen Joint Venture für Carbon-Verbundwerkstoffe

Signing Cememony JV Samsung
  • Strategische Partnerschaft in einem Marketing & Sales-Joint-Venture zur gemeinsamen Marktentwicklung und Vertrieb
  • Ziel: Entwicklung von neuen industriellen und elektronischen Anwendungen für Carbonfaser-Verbundwerkstoffe

Wiesbaden, 20. Juni 2013. Mit der Gründung eines Marketing & Sales-Joint-Ventures haben die SGL Group – The Carbon Company – und Samsung heute eine strategische Partnerschaft für Carbonfaser-Verbundwerkstoffe bekanntgegeben. Die Joint-Venture-Partner Samsung Petrochemical und SGL Group werden jeweils 50 % der Anteile halten. Vorrangiges Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von neuen industriellen und elektronischen Anwendungen basierend auf Carbon-Verbundwerkstoffen für Samsung und den koreanischen Markt. Das Joint Venture wird unter dem Namen „Samsung SGL Carbon Composite Materials“ firmieren.

Durch die Kooperation plant Samsung, die eigene Versorgung mit carbonfaserbasierten Werkstoffen langfristig sicherzustellen und deren Einsatz in verschiedenen Samsung-Produkten und Anwendungen zu fördern – etwa in der Unterhaltungselektronik, in der Medizintechnik oder technischen Anwendungen. Dabei wird das Joint Venture bevorzugt Carbonfasermaterialien der SGL Group einsetzen. Mittelfristiges Ziel des Joint Ventures ist es, den asiatischen Markt zu erschließen.

Jürgen Köhler, Vorstandsmitglied der SGL Group: „In dieser Partnerschaft mit Samsung bündeln wir unsere Stärken und fördern den Einsatz von Carbonfasermaterialen in schnell wachsenden Märkten wie dem für digitale Medien. Im Prozess der Materialsubstitution hin zu immer leichteren Materialien spielt die Carbonfasertechnologie eine zunehmend wichtigere Rolle. Unser Joint Venture folgt unserer Strategie, neue Märkte für unsere Hochleistungswerkstoffe zu erschließen und innovative Anwendungen dafür zu entwickeln. Wir sind stolz darauf, mit Samsung zusammen zu arbeiten“.

Yoosung Chung, Präsident & CEO von Samsung Petrochemical: „Durch unsere langfristige Zusammenarbeit mit der SGL Group wird die exklusive Versorgung des Samsung Konzerns mit Carbonfaser-Verbundwerkstoffen sichergestellt. Wir haben uns für SGL Group als Partner entschieden, weil das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette von Carbonfasern bis hin zu CFK-Komponenten beherrscht. Leichte Werkstoffe sind heute nicht nur in industriellen Anwendungen von großer Bedeutung, sondern auch in Konsumentenmärkten wie beispielsweise dem Markt für digitale Medien. Mit dieser Partnerschaft wird Samsung zu einem der führenden Unternehmen in der Entwicklung und Anwendung von carbonfaserbasierten Produkten.“

Das Marketing & Sales-Joint-Venture wird die Kernkompetenzen beider Unternehmen vereinen: Die Materialkompetenz der SGL Group wird kombiniert mit dem spezifischen Know-how von Samsung Petrochemical und den verbundenen Samsung-Unternehmen in der Anwendungsentwicklung, um die Anforderungen neuer industrieller Produkte und Lösungen zu erfüllen.

Nach der am heutigen Tag in Seoul vollzogenen Unterzeichnung des Joint-Venture-Vertrags soll die Transaktion – vorbehaltlich der erforderlichen behördlichen Zustimmung – bis Ende Juli abgeschlossen werden. Unmittelbar danach wird das Joint Venture seine operative Tätigkeit aufnehmen. Geschäftssitz des Unternehmens wird eine Niederlassung der Samsung Petrochemical in Ulsan, Südkorea, sein. Die Büroräume des Marketing & Sales-Joint-Ventures werden sich in Seoul, Südkorea, befinden. Im Fokus des Joint Ventures stehen Anwendungen für die Zielmärkte Elektronikprodukte, Rotorblätter, Druckbehälter, Automotive und Haushaltsgeräte in Fernost. Für den asiatischen Carbonfasermarkt wird ein Wachstum von über 20 % in Korea und China erwartet. Der Schwerpunkt des koreanischen Marktes liegt derzeit auf Prepregs und Sportartikeln. In Zukunft soll dieser Markt jedoch auf die unterschiedlichsten Branchen ausgeweitet werden, darunter auf die Windenergie-, Elektronik- und Automobilindustrie.

 

 

Über Samsung und Samsung Petrochemical

Samsung ist ein südkoreanischer multinationaler Konzern mit Sitz in Seoul mit diversen Geschäftsfeldern, die von Elektronik über Bauwesen und Petrochemie bis hin zu Finanzen und mehr reichen. Das 1938 gegründete Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, mit seinen Produkten und Dienstleistungen die Welt ein wenig besser zu machen. Mit einem Konzernumsatz von 247,5 Mrd. USD (185,1 Mrd. EUR) in 2011 steht Samsung auch an der Spitze der Bemühungen um Innovationen in den Bereichen „saubere“ Energiequellen, Gesundheitswesen und Biotechnologie. Das Unternehmen ist mit zahlreichen Niederlassungen und verbundenen Unternehmen rund um den Globus vertreten und größtenteils unter dem Markennamen Samsung vereint. Unternehmensphilosophie von Samsung ist es, alle Talente und Technologien dafür einzusetzen, hervorragende Produkte und Services zu kreieren, die zu einer besseren globalen Gesellschaft beitragen. Samsung umfasst 33 Firmen, die den unterschiedlichsten Branchen angehören, wie etwa der Elektronikindustrie, dem Maschinenbau und der Schwerindustrie, der chemischen Industrie und dem Finanzsektor. Die rund 369.000 Mitarbeiter sind in über 70 Ländern für Samsung tätig. Im vergangenen Jahr rückte die Marke Samsung mit einem geschätzten Wert von 33 Mrd. USD auf Platz 9 der Interbrand-Liste der erfolgreichsten Marken vor.
Weitere Informationen zu Samsung finden Sie unter: www.samsung.com
Samsung Petrochemical Co. (SPC) wurde 1974 gegründet und hat sich seitdem zu einem der größten Terephtalsäure (PTA)-Hersteller Asiens entwickelt. Außerdem wurde kürzlich mit der Produktion Ameisensäure begonnen. Um seine Tätigkeit über das Petrochemie-Geschäft auszudehnen, nutzt SPC heute seine Erfahrung, um neue Möglichkeiten im Bereich umweltverträglicher, ressourcenschonender Materialien auszuloten. Zur Erschließung des neuen Geschäftsbereichs mit Carbon-Verbundwerkstoffen und dessen Einbindung in das Carbonfaser-Geschäft von Samsung gründete SPC im Juni 2013 ein Joint Venture mit der SGL Group.

Ihre Ansprechpartnerin:
New Business Development/Daisy Jung
Tel: +82 2 2255 0341/Fax: +82 2 756 0613
E-Mail: daisy.jung@samsung.com / www.samsungspc.com

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: