logo
Bonner Auszubildende der SGL Group spenden an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

Bonner Auszubildende der SGL Group spenden an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.

Foerderkreis 06-12-2012
  • Azubis überreichten 2.000 Euro an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.

Bonn, 06. Dezember 2011.Im Rahmen einer Informationsveranstaltung „Wo und für wenn werden Eure Spenden eingesetzt?“ des Förderkreises für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. am Bonner Standort der SGL Group - The Carbon Company – überreichten die Auszubildenden an Frau Renate Pfeiffer, Schulprojekt-Leitung des Förderkreises, eine Spende von 2.000 Euro.

Im Rahmen ihres sozialen Engagements unterstützen die Auszubildenden durch Projekte aus ihrer täglichen Arbeit umliegende Jugendeinrichtungen, Schulen und Vereine. Selbstangefertigte Produkte aus Graphit werden anlässlich von Veranstaltungen am Standort Bonn verkauft. So konnte im Jahr 2010 anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Ausbildung“ eine Spende von über 5.000 Euro an den Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder und Jugendliche e.V. überreicht werden.

Die Idee zur diesjährigen Spende an den Bonner Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. kam von den 42 Auszubildenden selbst, die nach der gelungenen Ausbildungsfahrt im Oktober 2011 eine Spendenaktion ins Leben gerufen hatten. Frau Pfeiffer dankte den Auszubildenden noch einmal und lobte ihr soziales Engagement im Besonderen, da es in diesem Alter nicht selbstverständlich sei, sich auch für andere in dieser Weise einzusetzen.

Die Verbindung der Auszubildenden der SGL Group zum Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. besteht schon seit Jahren. Im Jahr 2000 trat der Förderverein mit dem Projekt „Schule im Krankenbett“ an den Standort Bonn heran. Dieses Projekt unterstützte die Lehrwerkstatt des Standorts und baute eine mechanische Steuerung für eine Kamera. So konnten die kleinen Patienten dem Unterricht in ihrer Klasse live folgen.


Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: