logo
Messebilanz JEC World: Großer Erfolg mit neuen Verbundwerkstoff-Konzepten für die Serienfertigung

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

Messebilanz JEC World: Großer Erfolg mit neuen Verbundwerkstoff-Konzepten für die Serienfertigung

Photo 1
  • Viele Gespräche mit internationalen Kunden aus verschiedenen Industrien
  • Breites Interesse an neuer „Advanced Modulus“ 50k-Faser und „Carbon Carrier“
  • Großer Andrang bei der Vorstellung des neuen Fiber Placement Centers
  • JEC Innovation Award für „MAI Sandwich“-Projekt

Wiesbaden, 19. März 2018. Auf der international größten Composites-Fachmesse JEC World, die vom 6.-8. März in Paris stattfand, zeigte sich erneut beeindruckend, wie sich der Einsatz von Verbundwerkstoffen kontinuierlich weiterentwickelt. Die SGL Group verzeichnete mit Ihrem Messeauftritt großes Interesse der Besucher und konnte viele aussichtsreiche Gespräche mit internationalen Kunden und Interessenten aus verschiedenen Industrien führen. Im Fokus standen dabei vor allem die Konzepte des Unternehmens für innovativen Material-Mix und die Lösungen hinsichtlich Bauteil-Designs und Serienfertigung.

Vorgestellt wurde im Rahmen des Messeauftritts unter anderem die neue „Advanced Modulus“ 50k-Faser mit der Bezeichnung SIGRAFIL® C T50-4.8/280. Durch die hohe Steifigkeit ist sie unter anderem besonders für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie geeignet. Einzigartig am Markt ist, dass die hohen mechanischen Eigenschaften mit einer 50k-Carbonfaser (50.000 Einzelfilamente) erreicht werden. Dies bietet wesentliche Effizienzvorteile unter anderem bei der Verarbeitung in der Serie.

Großer Andrang herrschte auch bei der Vorstellung des neuen Fiber Placement Centers am ersten Messetag. Das gemeinsam mit Fraunhofer IGCV gegründete neue Zentrum mit Hauptsitz am SGL-Standort in Meitingen bei Augsburg soll das gleichnamige Fertigungsverfahren branchenübergreifend verstärkt in Großserienanwendungen bringen und die entsprechenden Konzepte hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz weiter optimieren.

Ein weiteres SGL-Highlight war der Gewinn eines JEC Innovation Awards für das „MAI Sandwich“-Projekt zusammen mit Airbus und anderen Partnern. Hierbei handelt es sich um die Entwicklung neuartiger Sandwichstrukturen für Bauteile in der Luftfahrt und im Automobilbereich. Diese Strukturen basieren auf innovativen thermoplastischen Carbonfaser-Materialien und einem hocheffizienten Fertigungsverfahren.

„Die diesjährige JEC World war für uns erneut eine besonders erfolgreiche Messe und ein sehr gutes Forum für den Austausch mit unseren Kunden. Unsere neuen Konzepte und Produkte für die Serienfertigung können branchenübergreifend überzeugen. Die SGL Group bietet Ihren Kunden in den unterschiedlichen Industrien dabei passgenaue Lösungen über alle Stufen der Wertschöpfungskette aus einer Hand.“, kommentiert Andreas Wüllner, Leiter des Geschäftsbereich Composites – Fibers and Materials der SGL Group.

 

Bild 1 - SGL Group auf der JEC World 2018: Eröffnung des Fiber Placement Centers zusammen mit Fraunhofer IGCV. V.l.n.r.: Prof. Dr. Klaus Drechsler (Leiter des Lehrstuhls für Carbon Composites der TU München), Frédérique Mutel (JEC Group President and CEO), Hannah Paulus (Leiterin Fiber Placement Center), Andreas Wüllner (Leiter des Geschäftsbereichs Composites – Fibers & Materials, SGL Group)

Bild 2 - SGL Group auf JEC World 2018: Viele Gespräche mit internationalen Kunden aus verschiedenen Industrien

Bild 1 - SGL Group auf der JEC World 2018: Neue Bauteilkonzepte mit Augmented Reality Anwendung vorgestellt


Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: