logo
Schwächer als erwarteter Jahresstart und Unsicherheiten bezüglich der Erholung der Geschäftsaktivitäten in allen Geschäftsfeldern erfordern Anpassung der Jahresprognose für 2013

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

Schwächer als erwarteter Jahresstart und Unsicherheiten bezüglich der Erholung der Geschäftsaktivitäten in allen Geschäftsfeldern erfordern Anpassung der Jahresprognose für 2013

Adhoc

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)

Wiesbaden, 18. April 2013. Aufgrund eines schwachen Starts ins Geschäftsjahr 2013, insbesondere in den Geschäftsfeldern Graphite Materials & Systems (GMS) und Carbon Fibers & Composites (CFC), erwartet die SGL Group im ersten Quartal 2013 ein EBITDA von nur 32 - 35 Mio. €.

Darüber hinaus erfordern die wachsenden Unsicherheiten bezüglich der geschäftlichen Erholung im zweiten Halbjahr eine Senkung der EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr 2013. Die SGL Group erwartet nun ein um 20 - 25 % niedrigeres EBITDA im Vergleich zu 2012 (2012: 240 Mio. € vor Wertberichtigungen) – bislang wurde ein Minus von 10 - 15 % erwartet.

Der Quartalsbericht 2013 und weitere Informationen zum Ausblick werden am 26. April 2013 veröffentlicht.

 

Zusatzinformationen:
ISIN: DE0007235301
ISIN: DE000A1RFKR2
Amtlicher Markt / Prime Standard / Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Wiesbaden

Weitere Themen







Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: