logo
SGL Group auch in 2015 als Top Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

SGL Group auch in 2015 als Top Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet

Top Arbeitgeber-Top Employer 2015 horizontal

Wiesbaden, 26. Februar 2015. Das renommierte Top Employers Institut (ehemals CRF Institute) hat die SGL Group - The Carbon Company – auch in 2015 für ihre Personalarbeit als “Top Arbeitgeber Deutschland” ausgezeichnet.

 

Die SGL Group ist eines von insgesamt 122 Unternehmen in Deutschland, das die anspruchsvollen Anforderungen erfüllt und das Zertifizierungssiegel als Top Arbeitgeber 2015 erhalten hat. Die Bewertung erfolgt in den neun Kategorien: Talentstrategie, Personalplanung, Onboarding, Training & Entwicklung, Performance Management, Führungskräfteentwicklung, Karriere & Nachfolgeplanung, Compensation & Benefits sowie Unternehmenskultur.

 

Birgit Reiter, Leiterin des Bereichs Human Resources der SGL Group: „Wir sind sehr stolz darauf, auch in 2015 wieder zu den Top Arbeitgebern Deutschlands zu gehören. Wir werten dies als Bestätigung unserer Arbeit – sehen dies aber auch als Verpflichtung, konstant an einem zukunftsweisenden Personalmanagement für unsere Mitarbeiter und Führungskräfte zu arbeiten. Es freut mich, dass wir die vorausgesetzten hohen Anforderungen des Top Employers Institutes erfüllen und insbesondere in den Kategorien Performance Management, Führungskräfte-entwicklung und der Talentstrategie als attraktiver Arbeitgeber überzeugt haben.“

 

Das Top Employer Institute wurde 1991 (als CRF Institute) als gemeinsame Initiative von Akademikern, Wirtschaftsjournalisten, Berufsverbänden, Forschungseinrichtungen und internationalen Verlagen gegründet. Als unabhängige Instanz für die Bewertung und Anerkennung von HR-Performance präsentiert das Institut Best Practices auf dem Gebiet des HR-Managements.

 

Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie unter www.toparbeitgeber.com.

Weitere Themen



Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: