logo
SGL Group erhält Großauftrag für Kathoden von chinesischer Hangzhou Jinjiang Group

header text newsroom


sprache wählen
EN DE

SGL Group erhält Großauftrag für Kathoden von chinesischer Hangzhou Jinjiang Group

• Großauftrag über die Lieferung von graphitierten Kathoden zwischen Hangzhou Jinjiang Group und SGL Group geschlossen
• 12.000 Tonnen Auftragsvolumen
• Einsatz in neuem Vorzeige-Aluminiumhüttenprojekt in der Inneren Mongolei (China)

Hangzhou / Wiesbaden, 28. April 2014. Die Hangzhou Jinjiang Group und die SGL Group haben einen Vertrag über die Lieferung von 12.000 Tonnen graphitierter Kathoden für die neue Produktionslinie 2 der neuen Aluminiumhütte in Huolinguole in der Inneren Mongolei (China) geschlossen. Die Aluminiumhütte wird 6 Produktionslinien betreiben, die mit der hochmodernen NEUI 400 kA Verhüttungstechnologie ausgerüstet werden.

Project Manager Hangzhou Jinjiang Group: „Diese neu entstehende Aluminiumhütte wird mit einem sehr geringen Stromverbrauch je produzierter Tonne Aluminium zu den kostengünstigsten der Welt gehören“, so der Projektmanager der Hangzhou Jinjiang Group. „Wir haben die SGL Group aufgrund der hervorragenden Qualität ihrer graphitierten Kathoden sowie ihres umfassenden Dienstleistungsangebots als Partner für unser Aluminiumhüttenprojekt ausgewählt.“

Jutta Schull, Leiterin des Geschäftsbereichs Cathodes and Furnace Linings der SGL Group: „Wir sind stolz, für dieses Großprojekt als Partner ausgewählt worden zu sein. Mit diesem Projekt plant Hangzhou Jinjiang Group, sich zu einem der weltweit größten Aluminiumproduzenten zu entwickeln.“

China ist der Markt, mit dem stärksten Wachstum der Aluminiumproduktion. Experten rechnen mit einer Wachstumsrate von rund 8 %. Die weltweite Nachfrage nach Aluminium steigt durch die hohe Nachfrage aus der Baubranche, der Verpackungs- und Elektronikindustrie und weist ein stärkeres Wachstum auf als das globale BIP.

Über das Huolinguole-Projekt der Hangzhou Jinjiang Group
Beim Bau dieser Aluminiumhütte kooperierte die Hangzhou Jinjiang Group mit der Inner Mongolia Huolinhe Coal Group. Die Jinjiang Group verfügt über eine als Kaiman Aluminium firmierende Aluminiumoxid-Raffinerie in Henan Sanmenxia mit einem Produktionsvolumen von 1,8 Millionen Tonnen sowie über eine Aluminiumoxid-Raffinerie in der Provinz Shanxi mit einem Produktionsvolumen von 1,4 Millionen Tonnen. Zudem verfügt die Jinjiang Group über eine Aluminiumhütte in Ningxia, mit einer maximalen Kapazität von 1 Million Tonnen pro Jahr, die derzeit mit einem Produktionsvolumen von 350.000 Tonnen betrieben wird.


Downloads

Diese Seite empfehlen


  • Als E-Mail: Versenden
  • Über Facebook:
  • Über Google+:
  • Über Twitter:
  • Über LinkedIn: